Review: SMOK – T-Priv Kit

Heute präsentiere ich – dampfergirl – euch das Brandneue T-Priv Kit von SMOK. Da ich ja schon Fan von der H-Priv war, konnte ich mir natürlich den neue T-Priv mit seinem integrierten 9 Color LED Gehäusebeleuchtung nicht entgehen lassen.

Zur Verpackung:

Klassische SMOK Box, der Akkuträger ist auf der Vorderseite durch eine schimmernde Folie gut zu erkennen. Auf der Rückseite befinden sich ein paar Informationen über den Akkuträger sowie was alles im Lieferumfang mit enthalten ist. Das T-Prive Kit wird mit dem Big Baby Beast geliefert.

Im Lieferumfang mit enthalten ist zum einen natürlich die T-Priv Box, ein Big Baby Beast Verdampfer, eine Bedienungsanleitung, eine Garantiekarte, ein Ersatzglas, Ersatzdichtungen, ein USB Kabel und zwei Vapebändchen.

Der Akkuträgr:

Die Box bietet Platz für bis zu 25mm Verdampferköpfer, etwas größeres würde definitiv nicht drauf gehen, da das Display dabei stören würde. Im Wiederstandsbereich liegt man bei 0,1 – 3 Ohm. Der T-Priv lässt sich je nach Verdampfer auf einer Wattzahl von 6-220w betreiben. Natürlich kann er auch im Temperaturmodus gedampft werden. Ein schön großes, gut ablesbares OLED Display befindet sich direkt neben dem Verdampfer. Der Feuertaster geht einmal über die komplette vordere Seite des Akkuträgers, wobei diese sich erst ab ca. der hälfte bedienen lässt. Der Micro USB Anschluss befindet sich auf der oberen rechten Seite, somit ist die Box natürlich auch Update fähig und rein theoretisch könnten die Akkus damit auch geladen werden. Betrieben wird der T-Priv mit zwei 18650 Akkus die nicht mit im Lieferumfang mit enthalten sind. Ich persönlich habe keine offensichtlichen Entgasungslöcher gefunden, weder im Inneren der Box noch auf der Akkuplatte. Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Schlitze des Akkudeckels als Entgasungslöcher dienen sollen. Es wurde natürlich sämtliche Schutzschaltungen verbaut wie zum Beispiel: Verpolungsschutz, Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz und eine 12 Sekunden Zugabschaltung. Als nette kleine Zusatzfunktion gibt die Box eine Meldung ab, dass die Akkus bald leer sind. Mit dem integrierten 9 Color LED Gehäuse kann man sich wirklich schön spielen. So kann man zwischen den Funktionen entscheiden ob man die Box in nur einer Farbe leuchten lassen möchte, ob man sie in den drei Grundfarben (blau, rot, grün) beleuchten möchte oder ob sie in der Rainbow Optik leuchten soll. Hier kann man auch einstellen, ob die Farben springend wechseln oder ob ein fliesender Übergang der einzelnen Farben gewünscht ist. Zusätzlich kann man wählen ob die Box dauerhaft leuchten soll, nur leuchten soll wenn man dampft, leuchtet solange das Display an ist oder man sie ganz ausschalten möchte.

Fazit:

Trotz der klobigen Art liegt die Box recht gut in der Hand. Das Gehäuse macht eine sehr stabilen Eindruck, selbst wenn die Box mal runterfällt sieht sie jetzt nicht so aus als würde sie sofort kaputt gehen. Der Akkudeckel ist zwar nur mit einem Scharnier festgemacht, aber auch dies macht mir einen recht stabilen Eindruck. Die Akkus sitzen schön fest in der Box sprich es klappert nichts. Das LED Gehäuse ist bei Nacht wirklich schön hell, blendet jedoch beim Autofahren nicht. Im Großen und Ganzen ist der T-Priv eine schöne Box und egal zu welche Tag oder Nachtzeit man damit draußen unterwegs ist, sie ist definitiv immer ein Hingugger.

Seht euch doch das T-Priv Kit in meinem Video an.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

The following two tabs change content below.
WorldOfVaping
Das WorldOfVaping.de-Team besteht aus einigen erfahrenen Dampfern, die sich sehr darum bemühen für euch Interessante Themen zu veröffentlichen. Folgt uns auf Facebook und Instagram um immer auf dem laufendem zu bleiben!
WorldOfVaping

Neueste Artikel von WorldOfVaping (alle ansehen)