Review: UWELL – Caliburn Podsystem

Vor einiger Zeit habe ich ein neues Gerät erhalten, was unter dem Namen Caliburn erhältlich ist. Das Ganze ist ein Podsystem in sehr kompakter Größe – das ganze hat mich neugierig gemacht, wie gut sowas denn sein kann… und ich wurde nicht enttäuscht.

Schnellnavigation

  1. Produktspezifikationen
  2. Verarbeitung und Design
  3. Podbefuellung
  4. Fazit
  5. Pros/Cons
Produktspezifikationen

Die Caliburn ist das erste Podsystem von Uwell und ein optimales Starterset. Der Lieferumfang beinhaltet den Akkuträger mit vorinstalliertem Pod, ein extra Ersatzpod, einem Micro-USB Kabel und die Bedienungsanleitung.

Uwell hat in diesem Gerät zwei Feuermodi verbaut. Darunter zählt einmal die Klassische Art, einen Knopf zu drücken. Alternativ kann man allerdings auch einfach am Mundstück ziehen.

Der Akku verfügt über 520 mAh. Die Ausgangsleistung zum Pod mit 1,4 Ohm liegt bei 11 Watt, was etwa 3.9V und 2.8A bei voller Leistung entspricht.

Ebenso verfügt die Caliburn über drei Akkumodi, welche automatisch gewechselt werden.

Bei >60% Akkuladung leuchtet die LED Grün, bei 60% – 30% Blau und bei unter 30% Rot.

Verfügbare Farben sind Schwarz, Blau, Pink, Grün, Rot, Silber und die hier gezeigte „besondere“ Variante Iris-Purple.

Verarbeitung und Design

Die Caliburn bringt bei einer Maße von 110 mm * 21.2 mm * 11.6 mm gerade mal 34 Gramm auf die Waage. Die Gehäuse ist aus einer Aluminiumlegierung, welches ziemlich stabil ist, dadurch sollten auch mal paar „Unfälle“ unbeschadet überstanden werden.

Ein simpler Caliburn-Schriftzug findet sich vertikal am unteren Ende, weiter sieht man nur eine kleine LED und den Feuerknopf. An allen vier Kanten hat sie eine Art Riffelung, welche sich über das ganze Gerät streckt und auf dem Pod abgerundet endet.

An der Seite des Pods, welcher 2ml an Liquid fassen kann, findet man ebenso noch einen Transparenten Streifen, welche das einsetzen erleichtert und kontrollieren des Füllstandes ermöglicht, ohne den Pod zu entfernen.

Unter diesem Streifen findet man ebenso die Luftzufuhr. Die Pods haben Magnete verbaut, welche das einsetzen und entfernen zu einem Klacks machen.

Podbefüllung

Die Pods werden mithilfe zwei Löcher unter dem Mundstück befüllt, dafür wird das Mundstück einfach nach oben abgezogen.

In meinem Fall hat der Pod kein Problem mit 70/30 Liquids, Liquid mit mehr VG habe ich persönlich nicht probiert.


Das Podsystem „Caliburn“ von Uwell ist überzeugend in seiner Größe, Geschmack und Design. Das Design ist simpel, aber effektiv und selbsterklärend gehalten. Die Geschmacksentwicklung ist für ein Podsystem überaus gut.

Der Preis der ganzen Einheit liegt bei gerade mal grob 25€, Ersatzpods gibt es im 4er-Pack für gerade mal 12€.

Die Akkulaufzeit überzeugt bei normaler Nutzung mit etwa 1-2 Tagen Laufzeit, die Ladezeit beträgt um den Dreh eine halbe bis eine ganze Stunde.

All-in-All ein sehr solides Gerät für den portablen Gebrauch, aber auch zuhause angenehm nutzbar.

UWELL - Caliburn Podsystem

9.3

Geschmacksentwicklung

9.5/10

Verpackung

9.5/10

Verarbeitung

9.0/10

Preis / Leistung

10.0/10

Design

8.5/10

Pros

  • Super Geschmack/Größenverhältnis
  • Besonders Günstig
  • Zugautomatik
  • Schnelle Ladezeit und Hohe Nutzdauer
  • Für MTL als auch DL Dampfer gut geeignet

Cons

  • Teils etwas rutschige Oberfläche
  • Mundstück anfangs schwer zu entfernen
0 0 vote
Article Rating
The following two tabs change content below.
Daniel

Daniel "Dan" Rutkowski

Kommend aus dem tiefsten Bayern, 18 Jahre alt. Dampferfahrung etwa 2 Jahre - Dampfen und das rumprobieren mit Liquids und Geräten bereitet mir viel Spaß.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nadi
Nadi
5 Monate zuvor

Ja sicher, 1-2 Tage Laufzeit garantiert nicht. Bei mittlerem Dampf erhalten, genau einen halben Tag. Das Ziehen ohne Knopf funktionierte irgendwann gar nicht mehr bei mir. Die Pods sind von unterschiedlicher Qualität je nach Kauf obwohl selbes Produkt. Mal von vorneherein undicht, mal nach 1 Woche aufgebraucht. Aber insgesamt für den Preis ist das Ding in Ordnung. Die Pods sind völlig überteuert für die gelieferte Qualität.