Review: Breaking Good Shake’N’Vape Aromen

Breaking Good bietet bereits zwei Aromen auf deren Webseite zum Vorbestellen an, darunter fallen №2 Apple Strudel und №4 Cheesecake. Als einer der exklusiven Tester durfte ich №1 Banana Nut Bread und №3 Tropical Punch ausprobieren.

Schnellnavigation

  1. Verpackung und Design
  2. Aromen und Geschmackstest
    1. №1 – Banana Nut Bread
    2. №2 – Applestrudel/Apfelstrudel
    3. №3 – Tropical Punch
    4. №4 – Cheesecake
  3. Fazit
Verpackung und Design

Die Aromen kommen in kleinen 17ml Fläschchen, welche wiederum in einer 100ml Chubby Gorilla “umverpackt” sind.
Die Flaschen sind alle transparent, nicht getönt oder ähnliches. Ist finde ich auch ein Pluspunkt, da man viel einfacher sehen kann, wie viel denn überhaupt noch in der Flasche ist.

Die Etiketten haben einen netten, leichten Spiegeleffekt am Logo, der sehr schön anzusehen ist.
Die Einheitlichkeit über alle Flaschen ist ebenso sehr gut.
Auf den Flaschen findet sich ebenfalls noch eine Rechentabelle für die, die das Liquid mit Nikotin anmischen wollen. Dabei wird 3mg und 6mg bei 20mg Shots beachtet, wer höher will muss sich das ganze selber ausrechnen.

Die Farben der Aromen (falls es wen interessiert ) sind sehr an die echten Speisen “angelehnt”.

  • Beim Banana Nut Bread etwas beige-gelblich, wie das innere eines Bananenbrot.
  • Das Apfelstrudel kommt farblich sehr nah an einen Apfelstrudel, wenn man ihn mixen würde.
  • Das Tropical Punch ist relativ bleich und kann man farblich mit dem Getränk Bitter Lemon vergleichen
  • Der Käsekuchen orientiert sich definitiv an Käsekuchen, das braun-beige-gelbliche eben.

Aromen und Geschmackstest 

Jetzt aber mal zur wichtigen Sache – schmecken sie denn auch?

Als Testverdampfer werden hier

  • Sub Ohm Innovations SubZero X mit Ni90 Coils (~0.12 Ohm)
  • Wotofo Profile mit 200er SS316 Mesh (~0.10 Ohm)

verwendet. Nach jedem Liquid wurde die Watte gewechselt, damit kein Geschmack verfälscht wird.

Der SubZero X wird mechanisch gedampft, der Profile bei 3.0V und 3.3V.

Alle vier Liquids wurden mit 65% VG und 35% PG angemischt.


№1 – Banana Nut Bread  

Banana Nut Bread, oder zu deutsch Bananenbrot. Klingt erstmal komisch, hat aber nichts mit Brot zu tun. Es handelt sich um einen weichen, saftigen Kuchen mit Bananengeschmack und Nüssen. Und diese Aromenkomposition ist genau das. Probiere es aus und du wirst nichts anderes mehr wollen.

Zuerst war ich skeptisch. Bisher hatte ich kein Bananenliquid und nur sehr wenige Kuchenliquids. Kuchig haben schon viele gemeistert, aber Bananenbrot durfte ich noch nicht erleben.

Der Kuchen kommt sehr gut rüber, authentisch im Geschmack. Eine besondere Note Banane ist auch zu schmecken, allerdings nicht so intensiv wie
das reale Gegenstück – das ist aber gut so. Es ist kein sehr starkes Liquid, es ist schön weich.
All-Day Tauglichkeit ist hier definitiv gegeben, da es nicht “aufdringlich” und angenehm ist.


№2 – Applestrudel/Apfelstrudel

Apfelstrudel gilt ja schon fast als Klassiker unter uns Dampfern. Aber was dieser Strudel dir bieten kann, das hat die Welt noch nicht erlebt. Diese ausgewogene Aromenkomposition des beliebten Gebäckes wird dein Herz höher schlagen lassen. Für alle Apfelstrudelliebhaber oder die, die es werden wollen… und das, ganze ohne nach Wien zu müssen.

Ich bin absoluter Apfelstrudelliebhaber, aber in Dampfform hatte ich das ganze noch nicht probiert. Blätterteig umarmt warmen Apfel, so kann man das ganze beschreiben. Zuerst kommt der Blätterteig zum Vorschein, als würde man eben gerade reinbeißen.

Kurz danach kommt auch schon die Intensivität des Apfels. Erneut ist das ganze sehr angenehm. Wer Kuchig-Frische Liquids liebt, kann das bestimmt sein All-Day nennen.


№3 – Tropical Punch

Der Sommer neigt sich dem Ende, aber du willst noch nicht? Dann lass dich von unserer tropischen Früchtekombo auf eine Südseeinsel tragen. Genieße den fruchtigen Moment der Entspannung, gerade wie im Urlaub. Für Früchteliebhaber und Exoten genau das richtige.

Tropische Liquids gibt es am Dampfermarkt wie Sand am Meer, aber doch schaffen es weniger, wirklich den Sweetspot zu treffen, was Frische und genauen Geschmack angeht.

Was (tropische) Früchte raten in Liquids an geht, bin ich ziemlich schlecht. Was allerdings überhaupt nicht schlecht ist, ist das Liquid. Leute die nichts mit Koolada und co. anfangen können, werden sich mit diesem Tropenliquid anfreunden können.

Das ganze ist ein Allround-Talent, bei jedem Zug schmeckt man immer einen anderen Anteil an Früchten, vielleicht bilde ich mir das auch ein. All-Day-Tauglichkeit würde ich allerdings auf heißere Tage setzen, finde persönlich das passt besser – aber jedem das seine, wer Fruchtiges im Winter mag, wird auch das im Winter sein All-Day nennen dürfen.


№4 – Cheesecake

Käsekuchen von Oma ist der Beste? Wie nehmen das als Kompliment, obwohl unser Cheesecake noch gar nicht so alt ist. Gönn dir unsere Variante des beliebten Klassikers des Kaffeekränzchens und genieße diesen saftigen Quarkkuchen.

Käsekuchen – ein umstrittenes und kompliziertes Thema, wenn man viele Dampfer drauf anspricht. Rand des Kuchens kommt zuerst, saftiger Käsekuchen kurz darauf.

Ein Super Liquid, was mich Lust auf echten Kuchen haben lässt.
Tauglich beim Kaffeetrinken? Ja. – Tauglich beim Kuchen essen? Ja.
Tauglich um jeden Tag damit auszukommen? Wenn man Kuchenliquids mag – auf jeden Fall!


Die ganze Aromenserie ist Breaking Good!
… ähhm, verdammt Gut!


Für grob 10€ bekommt man 100ml lockeren und leckeren Genuss,
welchen es so noch nicht auf dem Markt gibt.
Ebenso ist die Flasche schön. 😀


Schon jetzt bereits eine klare Kaufempfehlung und das umso mehr,
sobald die anderen zwei Liquids öffentlich erhältlich sind! (vsl. Ende Februar)

9

Design

9.0/10

№1 – Banana Nut Bread

9.0/10

№2 – Applestrudel/Apfelstrudel

9.5/10

№3 – Tropical Punch

8.0/10

№4 – Cheesecake

9.5/10
The following two tabs change content below.
Daniel

Daniel "Dan" Rutkowski

Kommend aus dem tiefsten Bayern, 18 Jahre alt. Dampferfahrung etwa 2 Jahre - Dampfen und das rumprobieren mit Liquids und Geräten bereitet mir viel Spaß.
Daniel

Neueste Artikel von Daniel "Dan" Rutkowski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei