Review: Usonicig Rhythm – Ultraschalldampfen

Usonic Rhythm
Heute stelle ich euch die Usonicig Rhythm vor, welche das Dampfen vielleicht revolutioniert. Eine Dampfmethode ohne Hitze und ohne Watte, mal schauen was die noch alles so kann.
Im Lieferumfang befindet sich folgendes:Packungsinhalt Usonicig
  • 1 × Usonicig Rhythm
  • 2 x Usonicig Rhythm Pods
  • 1 × USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
Nun zu den Detailangaben: 
  • Maße: 96 x 51 x 38 mm
  • Maße (Tank): 49,5 x 23 x 22 mm
  • Akku: 1500 mAh Akku
  • Ladedauer: < 2 Stunden
  • Füllvolumen: max. 2 ml
  • Modi: Ultraschall 2.4 MHz

Packungsinhalt Usonicig

Verpackungsinhalt im Detail:

Die Usonicig kommt in einer rechteckigen Verpackung, eine Ummantelung muss man erst mal wegschieben und hat dann eine sehr schöne schwarze Box in der Hand. Diese Box wirkt sehr hochwertig und ist gut verarbeitet. Dann hebt man den Deckel von der Box ab und betrachtet das Innere. Man findet die Usonic, einen Ersatz-Pod, Anleitung, Garantiekarte und ein orangefarbenes Flachband-USB-Kabel.

Anfangsgedanken
Als ich die Box öffne, bemerke ich als Erstes, dass dieser Mod nicht ganz so groß ist, wie ich es erwartet habe. Es ist eine schöne schwarze Farbe und hat diesen seltsamen Hebel, der benutzt wird, um zu feuern. Der orangefarbene Hebel ist mit einer großen runden Kunststoffscheibe auf jeder Seite verbunden.
Auf der Unterseite der Usonicig befinden sich 8 Entgasungslöcher. Dieses Gerät ist ein “Allinone-Pod-Mod” und hat eine 1500 mAh interne Batterie, die über den Mikro-USB-Anschluss aufgeladen wird, der sich auf der Rückseite befindet.
Die Usonicig besitzt kein Display oder Knöpfe, wo etwas eingestellt werden könnte, dennoch bekommen wir von der runden Scheibe ein paar Informationen. Beim Runterdrücken des Hebels leuchtet das “S” auf, zudem leuchten an der Seite weiße punkte auf, diese geben Auskunft über den Ladezustand. 5 Punkte bedeuten voll und 1 Punkt leer, beim Aufladen leuchten diese punkte dann nacheinander auf, bis wieder alle 5 Punkte leuchten.
Es ist nicht der bequemste Mod, den ich je hatte, aber auch nicht der schlechteste. Den Hebel mag ich gar nicht. Es fühlt sich komisch an ihn zu drücken, besonders wenn ich es nach unten drücken muss, ich bevorzuge da eher die normalen Knöpfe.
Der Usonicig-PodPod der Usonicig
Also der Pod selbst hält 2ml Liquid und gleitet einfach nach oben aus dem Gerät. Ein kurzer Blick auf die Bilder und man versteht, was ich meine. Der Pod ist so aufgebaut, dass man ihn lediglich mit Liquid füllen kann und nichts anderes, außer man bricht den Pod auf. Um das Liquid einzufüllen, muss man nur das Mundstück drehen (das nicht austauschbar ist) und 2 kleine Füllöffnungen werden sichtbar. Danach dreht man einfach wieder zurück und schließt damit die Öffnungen wieder und fertig.
Die Pods sollen 2 bis 3 Wochen halten, abhängig davon, wie viel man dampft. Usonicig empfiehlt die Verwendung von 50/50 PG / VG-Liquid mit den Pods, aber auch höhere VG-Werte sind ok. Wenn man merkt, dass der Dampf weniger wird, ist es an der Zeit, den Pod zu wechseln. Im Prinzip ist es ein normales Pod-System, aber man erhitzt keine Coils, sondern es vibriert eine Keramikplatte.
Usonicig Sicherheitsmerkmale
Die Usonicig hat die normalen Sicherheitsfeatures, Überladung, Kurzschluss, Dauerfeuer, etc. Sie hat auch einen “Dryhit-Schutz”, wenn der Pod also leer ist, bleibt das orange “S-Licht” für 5 Sekunden an und dann geht sie aus. Ich habe es getestet, indem ich das Liquid entleerte und dann versuchte zu dampfen und das Gerät schaltete tatsächlich ab, als es feststellte, dass kein Liquid mehr vorhanden ist.
Mein Fazit
Ich habe verschiedene Liquids mit unterschiedlichen Mischungsverhältnissen ausprobiert. Teilweise mehr VG und mal mehr PG sowie auch mal mehr Aroma. Es ist eine gute und innovative Idee, die dahinter steckt, es ist aber noch nicht ausgereift. Ich finde, dass der Dampf sehr angenehm ist und auch in keinster Weise kratzt. Es kommt aber der Geschmack nicht so gut rüber wie bei einem Selbstwickler oder einen Fertigcoiler. Was auch schade ist, dass der Akku nicht extern geladen werden kann, dadurch fehlt es etwas an Flexibilität. Das Konzept ist eine sehr gute Idee, nur es muss noch weiter dran gearbeitet werden.

Usonicig Rhytm

7.5

LIEFERUMFANG

10.0/10

MATERIAL & VERARBEITUNG

10.0/10

PREIS / LEISTUNG

5.0/10

GESCHMACK

5.0/10
The following two tabs change content below.
Robin

Robin

Mein Name ist Robin, 23 Jahre alt und komme aus Rheine bei Münster in NRW. Ich bin Dampfer aus Leidenschaft und habe täglichen Umgang mit diversem Vape-Stuff.
Robin

Neueste Artikel von Robin (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei